AKTUELLE BLOGARTIKEL

Wie du die Email-Flut in den Griff bekommst


Immerzu macht es "ping" - wahrscheinlich mehrere hundert Male am Tag. Manchmal ist das Ping wichtig; sehr oft völlig unwichtig! Wovon ich rede? Von den E-Mails, die so Tag ein Tag aus in unser Postfach flattern. Was man zunächst einmal tun sollte? Sich des Pings entledigen! Denn E-Mails brauchen gar nicht, oder in den seltensten Fällen direkt deine Aufmerksamkeit, weshalb man getrost den Ton, wenn nicht sogar die Benachrichtigung ausschalten könnte und einfach einmal morgens und einmal abends den virtuellen Briefkasten checken könnte. 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du in 7 Schritten dein Lehrerbüro fit fürs neue Schuljahr machst


Es ist nicht gerade die liebste Tätigkeit eines Lehrers in den Sommerferien - jedoch die wohl notwendigste: das Büro fit fürs neue Schuljahr machen. Zwei Jahre in Folge habe ich bis zu mehreren Tagen damit zugebracht, mein Lehrerbüro von den Altlasten des letzten Schuljahres zu befreien und alles für das neue Schuljahr vorzubereiten. Dabei habe ich oft die Papiertonne wenn nicht ganz, dann aber zumindest bis zur Hälfte gefüllt. So begannen die wohlverdienten Sommerferien immer erst einmal mit viel Arbeit.

mehr lesen 0 Kommentare

organisiert und ressourcenorientiert durchs Referendariat - Nadine im Podcast-Plausch


Ich bin wieder zurück... Nach einigen Wochen, in denen es ruhig um unterrichtsfreieZeit geworden ist, geht es nun endlich weiter. Nadine, die ihr ja schon aus der Podcastepisode zum Stoffverteilungsplan kennt, hat ihr zweites Staatsexamen bestanden und teilt gerne ihre Tipps mit euch. Dabei ist nicht nur der folgende Gastartikel entstanden, sondern auch zwei interessante Pläusche zwischen uns beiden. Wir quatschen ganz ungezwungen über unsere Tipps und Gedanken - aus Referendars- und Mentorensicht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie du dem Gedankenkarussell entfliehen kannst - ein Leitfaden


Im Schulalltag sind Konflikte vorprogrammiert - mit Schülern, Eltern, Kollegen oder den Vorgesetzten. Im Idealfall lassen sie sich schnell und unkompliziert lösen. Doch es kann auch vorkommen, dass uns ungelöste Konflikte über einen längeren Zeitraum beschäftigen. Dann ist es auch nicht immer leicht, sich im Privaten davon zu distanzieren und seine Probleme "in der Schule zu lassen". Haben sie uns erst einmal bis nach Hause verfolgt, lassen sie uns nicht mehr los: Bei der Unterrichtsvorbereitung, beim Korrigieren, am Abendbrottisch mit Partner und Familie - ja, sie verfolgen uns manchmal bis in den Schlaf.

mehr lesen 0 Kommentare

Wie man Klebeetiketten im Lehreralltag sinnvoll nutzen kann


Wir sind stets bestrebt, Zeit zu sparen - dabei können Produkte zum Einsatz kommen, die auf den ersten Blick vielleicht unspektakulär wirken; vielleicht sogar schlichtweg unterschätzt werden. Dazu gehören meines Erachtens selbst bedruckbare Klebeetiketten, die es inzwischen in fast allen Größen und Formen gibt. Das Hantieren mit Stempeln, die man zwar inzwischen überall kaufen kann und die zumeist für den Lehrerbedarf inzwischen gut angepasst sind, stellen einen jedoch vor ein anderes Problem: Sie lassen sich nur schlecht bzw. gar nicht auf die individuellen Bedürfnisse anpassen, sind eher sperrig und im Gebrauch v.a. wenn man kein integriertes Stempelkissen hat, eher umständlich. Auch wenn man sogenannte „Lehrer-Sticker“ für sich entdeckt hat, kommt man durch die Auswahl und den doch recht hohen Preis an seine Grenzen. Nicht so, wenn man diese Sticker selbst herstellt. Was zunächst kompliziert und aufwändig klingt, lässt sich in Wirklichkeit mit wenig finanziellem Einsatz und Zubehör, wie einen Drucker, den man eh hat, herstellen. Die Einsatzmöglichkeiten sind dank der Auswahl an Klebeetiketten vielfältig und das Designen der eigenen Aufkleber macht sogar noch Spaß.

mehr lesen 1 Kommentare