unterrichtsfreie Zeit; Blog; Lehrerinnen; Lehrer; Referendare

Themenübersicht

unterrichtsfreie Zeit; Lehrerinnen; Lehrer; Referendare

Über mich

unterrichtsfreie Zeit; Blog; Kontakt; Lehrerinnen; Lehrer; Referendare

Kontaktier mich gern!



Tipp: Evernote zur Materialsuche und Ideenspeicherung



mehr lesen 0 Kommentare

Quicktipp „Müssen wir das abschreiben?“ - mehr Transparenz auf PowerPoint-, Smartboardfolien und an der Tafel durch simple Markierungen


Mit einem kleinen und super einfachen Trick kann man sich die unter Umständen lästige Frage „Müssen wir das abschreiben?“ seitens der Schüler ersparen: Ich versehe inzwischen meine Smartboard-Folien (das geht genauso gut bei PowerPoint o.ä.) schon zuhause mit einer farbigen Markierung nach dem Ampelsystem.
Dabei nutze ich verschieden farbige Punkte in der rechten oberen Ecke, um zu signalisieren, was ich von den Schülern erwarte.

mehr lesen 0 Kommentare

Interview: Stoffverteilungspläne erstellen - Das ganze Jahr auf einem Blick


Das neue Schuljahr ist nun auch im letzten Bundesland im vollen Gange. Am Anfang jeden neuen Schuljahres sollte die Planung stehen. Vielleicht stöhnen jetzt einige gedanklich auf; wird das Thema doch meist (vor allem zu Beginn der Schulkarriere) - wenn man nicht unbedingt muss - recht stiefmütterlich behandelt. 
Das hat verschiedene Ursachen: vorausschauendes Planen fällt schwer; der Nutzen scheint fraglich, es graut einem vor Enge, man sieht seine Spontanität gefährdet und nicht zu letzt kommt die Frage auf: Was ist, wenn die Schüler mehr Zeit benötigen? Was ist, wenn ich krankheitsbedingt ausfalle?

mehr lesen 3 Kommentare

Tipps und Tricks: Gut geplant ist halb geschafft - besondere Routinen im Schuljahresverlauf


Das Schuljahr 2017/2018 hat wohl inzwischen nun auch den letzten Lehrer in Beschlag genommen: Die Ferien sind vorbei und die vielen kleinen (Orga-)Aufgaben haben uns mit voller Breitseite erwischt. Dem einen Lehrer mag angesichts seiner ToDos das Wasser (noch) bequem bis zur Brust reichen, während dem anderen vielleicht gerade noch etwas Platz bleibt, um durch die Nase zu atmen. 

mehr lesen 2 Kommentare

#nachgedacht: Ist dein Schultag ein guter Museumstag?


In dem Roman von John Streleckely „The Big Five for Life“ stellt der Unternehmer Thomas dem ihm noch unbekannten Joe auf einem Bahnsteig an einem Wintermorgen die Frage „Ist das heute ein guter Museumstag?“. Auf diese ungewöhnliche Kennenlerngeschichte der beiden ungleichen Protagonisten folgt eine ganz besondere Freundschaft: Thomas wird zu Joes Mentor, indem er ihm zeigt, wie man wirklich Erfüllung im Leben erlangen kann.

Diese Schlüsselfrage kann maßgebend für unser Handeln in unserem Alltag als Lehrer werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Quicktipp: Mit Vorlagen für Arbeitsblätter, Tests und Klausuren Zeit sparen


Manchmal sind es die kleinen Dinge, die viel Zeit sparen. Ich nutze schon seit vielen Jahren die Vorlagenfunktion, die es sowohl für Word als auch für Pages gibt. Ganz schnell ist auf diese Weise zum Beispiel ein Arbeitsblatt erstellt. Durch die Nutzung einer Vorlage stellst du sicher, dass alle wichtigen Informationen auf den Arbeitsblättern vorhanden sind und die Schüler sich schnell durch das immer gleiche Design zurechtfinden. 

 

 

mehr lesen 2 Kommentare

Interview: kollegiale Fallberatung statt Alleingrübelei - Interview mit Manuela Halbhuber


 

Im System Schule treffen täglich viele Menschen aufeinander - Konflikte jeglicher Art sind damit vorprogrammiert und unausweichlich. Wenn sie erst einmal entstanden sind, lassen sie uns in den meisten Fällen nicht mehr los - auch nicht außerhalb von Schule.  

Nicht selten finden wir uns früher oder später - je nach Schwere des Konfliktes - in einem Gedankenkarussell wieder, dem wir nur schwer entkommen können.

mehr lesen 0 Kommentare

Tipps und Tricks: Nutze die Ferien fuer Fortbildungen


... denn unterrichtsfreie Zeit in den Ferien sollte nicht nur Freizeit sein!

mehr lesen 0 Kommentare

Modul 4: Wie Routinen Deinen Lehreralltag optimieren

.... ODER was Du von Till Eulenspiegel lernen kannst


mehr lesen 4 Kommentare

Modul 3: Wie Du dein Lehrerbüro optimierst


Weißt du auf Anhieb, wo sich zu Hause der letzte korrigierte,

noch nicht zurückgegebene Test befindet?

Weißt du, wo sich die Druckerpatronen für deinen Drucker befinden?

Weißt du auf Anhieb, wo du das letzte Mitteilungsblatt deiner Schulleitung abgelegt hat?

Weißt du, ohne viel nachzudenken, wo sich die Gruppenarbeit aus dem letzten Schuljahr, die du erstellt hast, befindet?

 

Konntest du alle Fragen mit „Ja“ beantworten?

Gratuliere, dann ist dein Arbeitsplatz scheinbar gut organisiert!

 

 

mehr lesen 6 Kommentare

#nachgedacht: Der Lehrer im Hamsterrad


Es gibt Zeiten im Leben eines Lehrers, in denen man sich wie in einem Hamsterrad fühlt - hinaussehen, das Schöne an unserem Beruf oder Alltag erkennen, scheint aus unserem Hamsterrad heraus nur schwer, wenn nicht sogar unmöglich.

Dies erinnert mich an den neurotischen Laternenanzünder aus dem Buch "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry, das 1943 erschien, aber in einer schnelllebigen Welt wie heute aktueller denn je scheint. Wenn du wissen möchtest, warum ich glaube, dass wir von Zeit zu Zeit mehr mit dem Laternenanzünder aus dem vierzehnten Kapitel gemeinsam haben, als uns lieb ist, dann hör gerne in die aktuelle Podcastfolge hinein.

mehr lesen 0 Kommentare

Modul 2: Wie Du papierlos Unterricht planst und weiterentwickelst


Der Lehrer, der mit nicht viel mehr als einem Tablet den Klassenraum betritt -  Zukunftsmusik?

 

Nein, dank der Entwicklung der Technik in den letzten Jahren ist diese Vorstellung bereits Alltag in einigen, wenn auch wenigen Schulen. Tendenz steigend, denn immer mehr Lehrer interessieren sich für das papierlose Planen von Unterricht, auch wenn sie sich noch nicht vorstellen können, sich in ihrem Unterricht ganz und gar auf ein Tablet zu verlassen. Ich selbst stehe seit zwei Schuljahren mit Tablet vor meinen Klassen. Doch auch zuvor hatte ich bereits papierlos geplant und die Unterrichtsverläufe ausgedruckt. Irgendwann erschien mir das Papierverschwendung zu sein, denn eine doppelte Ablage (digital auf dem PC und physisch in einem Hefter) kam mir sinnlos vor. Einmal Ausgedrucktes konnte nur schwer bearbeitet werden und schnell fand ich heraus, dass ich das Abheften nur noch als lästig, zeitintensiv und nicht funktional empfand - sah ich doch sowieso nie wieder rein.

mehr lesen 4 Kommentare

Modul 1: Wie du Ordnung schaffst und hältst


Ordnung - lange Zeit ein Fremdwort in meinem Lehrerbüro. Vor allem in der Zeit des Referendariats. Äußerlich war alles gut, bis man in die Schränke hineinsah. Dort fand man aus der Zeit des Studiums Relikte, die sich in Hefter- und Ordnerform (manchmal auch als lose Blattsammlung) in den Schubladen stapelten. Inhalt: zu einem großen Teil unbekannt, aber ich war mir sicher: Wegwerfen konnte ich das nicht! Sicher würde der Tag kommen, an dem ich das Hauptseminarmaterial zu Kafka in der jüdischen Deutung noch brauchen könnte - spätestens in meinem ersten Leistungskurs!

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Einführung: Mein Alltag als Lehrer: Der Unterricht - nur die Spitze des Eisbergs


Deine Arbeitszeit als Lehrer: ein Eisberg.

Immer wieder wird man in Gesprächen mit Anderen - Nicht-Lehrern - mit Vorurteilen konfrontiert. Vor allem die viele Freizeit, die schon ab mittags beginnen würde, und die vielen Ferien seien nicht zu unterschätzende Vorteile unseres Berufsstandes. Wir Lehrer wissen es - mal wieder - besser: Unsere Aufgaben sind vielfältig - sind mehr als nur Unterrichten - reichen von A für Aufsicht bis zu Z fürs Zensieren. Und - wie ein Bericht der Arbeitsgruppe QuAgiS (Arbeitsgruppe für "Qualität, Arbeit und Gesundheit in Schulen") von 2007 zeigt, nehmen diese vielen Aufgaben zusammen mehr Zeit in Anspruch, als das reine Unterrichten vor der Klasse. So sind Vollzeit-Lehrer aller Schulformen laut der Ergebnisse der Zeiterfassung im Wochendurchschnitt 25,6 Stunden mit Unterrichten und 1,3 Stunden Vertretungsunterricht beschäftigt, wohingegen 35,4 Stunden für andere schulische Aufgaben aufgewendet werden. Als besonders zeitintensiv erweist sich die Vor- und Nachbereitung, die fast 22 Stunden in Anspruch nehmen. Viele Aufgaben, und dazu zählt vor allem auch die Vor- und Nachbereitung von Unterricht, sind Aufgaben, die für die Schüler und die Gesellschaft nicht sichtbar stattfinden. So verbringen Vollzeitlehrer laut der Umfrageergebnisse an durchschnittlichen Unterrichtstagen 6,4 Stunden, an Samstagen und Sonntagen jeweils 0,1 Stunden in der Schule. Dagegen fallen 3,6 Stunden an Unterrichtstagen, 3,1 Stunden an Samstagen und 3,5 Stunden an Sonntagen für Arbeiten für die Schule, zu Hause oder anderswo ins Gewicht. Das bedeutet, dass Vollzeitlehrer in einer Durchschnittswoche 32,2 Stunden in der Schule arbeiten und 24,6 Stunden zu Hause oder anderswo. Folgende Schlussfolgerungen können gezogen werden: 

mehr lesen 2 Kommentare