Tipps und Tricks: Nutze die Ferien fuer Fortbildungen


... denn unterrichtsfreie Zeit in den Ferien sollte nicht nur Freizeit sein!


Dass Lehrerinnen und Lehrer Fortbildungen besuchen sollten, um sich stetig weiterzubilden, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Während einer normalen Schulwoche kann sich dies aber unter Umständen als schwierig erweisen: Nicht selten hetzt man nach dem Unterricht zum Auto, fährt gegebenenfalls eine Stunde oder auch schon einmal länger zum Ort der Fortbildung - wenn man sie nicht gerade als Webinar im heimischem Wohnzimmer absolvieren kann - kommt dann nach einem anstrengenden Schultag plus mehrere Stunden Fortbildung ausgelaugt am Abend zu Hause an, wo dann zur Krönung auch noch die Unterrichtsvorbereitung für den nächsten Schultag auf einen wartet.

 

Das Wochenende für Fortbildungen zu nutzen ist meines Erachtens auch nicht wirklich eine Lösung - so sollte doch gerade der Samstag und Sonntag für Erholung und/oder Freizeit mit der Familie genutzt werden können; und nicht selten liegen an diesen beiden Tagen Korrekturen oder andere Aufgaben, für die in der Woche keine Zeit gefunden werden konnte.

  

Wie also das Dilemma lösen?

 

Ich bin inzwischen dazu übergegangen, einen Teil der Ferien für Fortbildungen zu nutzen! Klingt vielleicht zunächst verrückt, doch ist bei näherer Betrachtung gar nicht so abwegig!

 

Denn: In den Ferien hat man den Tag - oder zumindest einen Teil -  nicht selten zur freien Verfügung - die Kinder sind vielleicht in der Kita oder machen Urlaub bei den Großeltern, man hat einen freien Kopf und somit die Möglichkeit sich ganz und gar auf ein Thema einzulassen.

 

Ich nutze seit drei Jahren das Angebot des Instituts für Qualitätsentwicklung MV, die so genannte "Sommerakademie" - drei Tage zu Beginn der Sommerferien auf dem Schloss und Gut Ulrichshusen bei Waren an der Müritz, die ich je nach Interesse mit den dort angebotenen Workshopthemen füllen kann.

 

Und noch eine Empfehlung: Schnappt euch eure liebsten Kollegen, meldet euch zusammen an und lasst so das Schuljahr auf eine ganz besondere Art ausklingen!

 

Wie diese drei Tage ablaufen und was ich an der Sommerakademie so schätze, das erfährst du in der aktuellen Podcastfolge.


unterrichtsfreie Zeit; Blog; Lehrerinnen; Lehrer; Referendare; Schloss Ulrichshusen; Sommerakademie
Schloss Ulrichshusen, Veranstaltungsort der Sommerakademie

 #nachgefragt:

Gibt es in deinem Bundesland auch so etwas wie die "Sommerakademie"? Wenn ja, welche Erfahrungen konntest du bereits sammeln? Teile gern deine Empfehlungen mit uns!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0