Modul 4: Wie Routinen Deinen Lehreralltag optimieren

.... ODER was Du von Till Eulenspiegel lernen kannst


TILL EULENSPIEGEL UND DER KUTSCHER

 

Till Eulenspiegel ging eines schönen Tages mit seinem Bündel an Habseligkeiten zu Fuß zur nächsten Stadt. Auf einmal hörte er, wie sich schnell Hufgeräusche näherten und eine Kutsche hielt neben ihm.

Der Kutscher hatte es sehr eilig und rief: „Sag schnell – wie weit ist es bis zur nächsten Stadt?“

Till Eulenspiegel antwortete: „Wenn Ihr langsam fahrt, dauert es wohl eine halbe Stunde. Fahrt Ihr schnell, so dauert es zwei Stunden, mein Herr.“

„Du Narr“ schimpfte der Kutscher und trieb die Pferde zu einem schnellen Galopp an und die Kutsche entschwand Till Eulenspiegels Blick.

Till Eulenspiegel ging gemächlich seines Weges auf der Straße, die viele Schlaglöcher hatte. Nach etwa einer Stunde sah er nach einer Kurve eine Kutsche im Graben liegen. Die Vorderachse war gebrochen und es war just der Kutscher von vorhin, der sich nun fluchend daran machte, die Kutsche wieder zu reparieren.

Der Kutscher bedachte Till Eulenspiegel mit einem bösen und vorwurfsvollen Blick, worauf dieser nur sagte: „Ich sagte es doch: Wenn Ihr langsam fahrt, eine halbe Stunde…“

Quelle: Lothar J. Seiwert: „Wenn Du es eilig hast, gehe langsam„, S. 21

 

 

Was können wir aus der Geschichte lernen?

Um Dinge rasch erledigen zu können,

müssen wir zunächst gründlich und langsam nachdenken.

ODER, wie ich sagen würde: Wir sollten sie gründlich planen.

 

Aber irgendwie hat der Tag doch nie genug Stunden, oder?

Lucius Seneca würde antworten: „Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“

 

Doch wie „nutzen“?  - Und das vor allem noch organisiert und ressourcenorientiert? In der aktuellen Podcastfolge erfährst du, welche Planungsprozesse ich in den letzten Jahren genutzt habe, wie ich vom „laissez-faire-Chiller“ zur „ToDo-Listen-Queen“ mit nicht selten 65 offenen Aufgaben am Tag wurde - und, du erfährst, wie ich heute plane und somit glaube, (zumindest vorerst) das ideale System für mich gefunden zu haben.

 

Vielleicht dient dir mein System als Inspiration… und wenn nicht, lass uns gemeinsam in den Austausch gehen! 


#nachgefragt:

Wie schaffst du deinen (Lehrer-)alltag so zu gestalten, dass du am Ende des Tages Familie, Partnerschaft, Freunde, Hobby, Muße und Beruf unter einen Hut bekommen hast, ohne völlig ausgelaugt auf der Couch einzuschlafen? Ich bin gespannt auf deine Tipps und Tricks!


Download
4. Modul: Wie Routinen deinen Lehreralltag optimieren
Hier seht ihr alles Wichtige auf einem Blick.
unterrichtsfreieZeit_4.Modul_Routinen.pd
Adobe Acrobat Dokument 391.8 KB

Download
Meine Routinen im Alltag
Du möchtest deinem Alltag Routinen verleihen? Dann lad dir gern dieses Arbeitsblatt herunter, um eigene Routinen zu entwickeln.
unterrichtsfreieZeit_Meine Routinen im A
Adobe Acrobat Dokument 244.6 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Melly (Samstag, 24 Juni 2017 11:38)

    Hallo Jenny, du bist eine wahnsinnig inspirierende Person! Muss mal gesagt werden. Weiter so! ;-)

    LG

  • #2

    Jenny@unterrichtsfreieZeit (Samstag, 24 Juni 2017 19:38)

    Vielen Dank, Melly! :-)

  • #3

    Melly (Dienstag, 25 Juli 2017 09:15)

    Hey Jenny, wann kommt denn endlich eine neue Folge? Warte schon gespannt darauf!

  • #4

    Jenny@unterrichtfreieZeit (Sonntag, 06 August 2017 14:19)

    Hallo Melly, ich hoffe, du hast inzwischen die neuen Blog-Artikel entdeckt :-)
    Bald gibt´s auch wieder etwas Umsetzbares für den eigenen Schulalltag. Viele Grüße, Jenny