· 

Rückblick - kleine Veränderungen mit großer Wirkung


Ich freue mich, dass ich nun bereits seit eineinhalb Jahren meinen Weg zu einem organisierten und ressourcenorientierten Lehreralltag auf dieser Plattform, in meinem Podcast, in den sozialen Medien und auf YouTube mit euch allen teilen darf. Die Dinge selbst im Alltag zu erproben, bevor ich meine Gedanken dazu hier teile, ist mir dabei sehr wichtig.

Doch auch ich stelle hin und wieder fest - manchmal auch nach einer langen Zeit des Ausprobierens und zunächst Für-Gut-Befindens, dass mich irgendetwas doch stört, irgendetwas doch nicht funktioniert und entweder komplett verworfen oder zumindest überarbeitet werden muss.

Ich habe festgestellt, dass der organisierte Lehreralltag eine Reise ist und kein Ziel, an das ich an irgendeinem Tag in der Zukunft ankommen werden.

Das Leben ist im Fluss und immer wieder gibt es kleine und große Veränderungen, durch die es nötig wird, Anpassungen durchzuführen, Workflows zu überarbeiten und neue Technik als Alltagshelfer zu etablieren.

In dieser Folge möchte ich mit euch teilen, welche kleinen und großen Veränderungen oder auch Anpassung ich in den letzten Monaten durchgeführt habe. Auf welche Dinge schwor ich noch vor eineinhalb Jahren, habe sie aber nun eliminiert oder zumindest angepasst und welche neuen Programme erleichtern mir enorm meine tägliche Arbeit? Hör gerne in die aktuelle Podcast-Episode rein, um mehr zu erfahren.

*Hiermit weise ich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf dieser Seite enthaltenden Produktempfehlung auf meinen persönlichen Erfahrungen und meiner subjektiven Sichtweise gründen. So gibt es mit Sicherheit vergleichbare Produkte und andere Anbieter. 

Download
KOSTENLOSER Download der Aufgabensammlung
ACHTUNG: Makros müssen(!) aktiviert werden
ufZ_Programm_Aufgabensammlung.xlsm
xlsm File 29.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Flo (Samstag, 02 Februar 2019 17:27)

    Liebe Jenny,

    ich folge deinem Blog schon seit einiger Zeit und höre sehr gerne deine Podcasts, da ich - ähnlich wie du - ein Rastloser bin, der immer nach Optimierung, neuen Apps und guten Ideen sucht.
    Ich probiere viele Dinge aus und habe auch Spaß daran. Oft sind das erstmalige Ausprobieren und die Einrichtung das, was daran am schönsten ist. Den Nutzen nimmt man dann als postiven Effekt gerne hin.
    Die aktuelle Folge finde ich inhaltlich etwas flach. Ich werde das Gefühl nicht los, dass der Podcast einfach raus musste (sorry, ist nicht so böse gemeint).
    So empfiehlst du mit Brain Toss eine App, von der du selbst sagst, dass sie nicht wirklich brauchbar funktioniert. Auch die restlichen Tipps/Stellschrauben finde ich nicht wirklich erwähnenswert, aber das ist natürlich total subjektiv.
    Nutzt du gar keine Apps wie Teachertool oder die Klassenmappe? Du bist doch technisch versiert und arbeitest gerne digital? Ich persönlich liebe die Klassenmappe und habe nach Wunderlist, Evernote, Trello und Co. in One Note meinen derzeitigen Orga-Favoriten gefunden.
    Ein kleiner Tipp noch am Rande: Du sprichst von Excel-Programmen, meinst aber sicher Dateien oder Sheets. Um ein Programm schreiben zu können, müsstest du programmieren können :-)

    Ich freue mich schon auf die nächste Folge.

    LG und weiter so.

  • #2

    Jenny@unterrichtsfreieZeit (Samstag, 02 Februar 2019 18:19)

    Liebe(r)? Flo,
    vielen Dank für dein konstruktives Feedback. Schön, dass dir mein Podcast prinzipiell gefällt. Ausprobieren macht wirklich Spaß - da haben wir wohl eine Gemeinsamkeit :-)
    Schade, dass du die aktuelle Folge "flach" findest. Ich selbst halte meine Veränderungen tatsächlich für erwähnenswert- und empfehlenswert, aber das ist wohl Geschmacksache. Vielleicht ist nicht für jeden in jeder Folge etwas dabei, aber das kann ja jeder selbst für sich entscheiden! Ich bin Vollzeit-Lehrer und empfinde nicht den "Zwang", dass eine Folge "raus muss". Ich stehe hinter jeder Folge, die veröffentliche und bringe nichts raus, in dem ich keinen Mehrwert sehe! - die Zeit für Planung, Aufnahme, Schnitt etc. könnte ich mir sparen ;-)
    BrainToss ist eine tolle App, die bei mir täglich in Benutzung ist. Dass das "Verschriftlichen" des Gesprochenen noch nicht so gut funktioniert, ist schade, aber ich hoffe sehr, dass sich das noch verbessert. Für meine Zwecke -sonst hätte ich sie nicht empfohlen-, wie das wiederholte Anhören meiner eigenen Sprachnachrichten, ist die App super, das Verschicken der Notizen und Bilder klappt auch und ich finde es klasse, dass mir das per Mail gesendet wird und nicht in irgendeiner App verschwindet...

    Zu deiner Frage: Aus Datenschutzgründen verwende ich Teachertool und Klassenmappe nicht. Ich verarbeite KEINE schülerbezogene Daten auf meinem Laptop, Tablet oder Handy!
    Ja, OneNote für Windows ist toll, hat aber meines Erachtens in der Version für mac/ios einige Schwächen. Welches Betriebssystem nutzt du denn?

    Übrigens: Das Schreiben von Makros, also die Arbeit mit Visual Basic unter den Entwicklungstools in Excel IST Programmieren! Ich bin bestimmt keine tolle "Programmiererin", aber ich gebe mir Mühe, euch Tools an die Hand zu geben, die euch das Lehrerleben erleichtern - und das alles KOSTENLOS. Nächste Woche kommen zwei neue Programme raus - vielleicht magst du dort einmal reinsehen, bevor du vorschnell urteilst... ;-)

    Vielleicht ist ja die nächste Folge wieder etwas für dich :-)
    Viele Grüße
    Jenny von unterrichtsfreieZeit

  • #3

    Flo (Samstag, 09 Februar 2019 23:58)

    Ja, da habe ich allerdings vorschnell geurteilt. Sorry dafür. Ich benutze selbst ein iPad und am Desktop MacOS. Da mir der Windowsvergleich hier fehlt, kann ich nichts über die Unterschiede in OneNote sagen. Für meine Zwecke reicht es.
    Mit dem Wort „flach“ habe ich mich etwas unschön/unhöflich ausgedrückt. Ich hatte nur mit ungewöhnlicheren Dingen gerechnet, als Beispielsweise das Führen eines Kursbuches. Da es aber darum ging, welche Stellschrauben du für dich verändert hast, ist Kritik meinerseits unangebracht. Auch dafür ein Sorry. Es ist immer einfach zu kritisieren.
    Vielleicht machst du mal einen Podcast darüber, wie deine Podcasts entstehen. Welches Soft- und Hardware du z. B. benutzt.

    LG

  • #4

    Guni (Donnerstag, 14 Februar 2019 17:12)

    Liebe Jenny!
    Danke für die Download-Möglichkeit der Aufgabensammlung. Das ist bestimmt ein nützliches Tool. Ich habe sie mir jetzt erst mal heruntergeladen und bin sicher, dass ich das sheet zukünftig sinnvoll verwenden kann!
    Guni

  • #5

    Jenny@unterrichtsfreieZeit (Donnerstag, 14 Februar 2019 20:08)

    Hallo Guni,
    gern geschehen :-)
    Schreib mir gern, wie es dir gefällt!

    Viele Grüße
    Jenny

  • #6

    Annabel (Freitag, 15 Februar 2019 09:24)

    Liebe Jenny,

    Ich bin beeindruckt was du uns alles kostenlos zur Verfügung stellst. Das ist sehr großzügig und wird von den meisten hier sicherlich wertgeschätzt! Ich bin zwar noch in den letzten Zügen des Studiums, aber dein Blog mit deinen Tips und Programmen motivieren mich total!

    Ein großes DANKE nochmal an dieser Stelle!

    LG Annabel

  • #7

    Annabel (Freitag, 15 Februar 2019 10:00)

    Übrigens, mehr Infos zu deinem Klassenmappensysthem würden mich interessieren :)

  • #8

    Chrisi (Samstag, 16 Februar 2019 23:52)

    Liebe Jenny,
    ich verfolge dich nun auch schon ne ganze Weile und bin schwer beeindruckt, wie super du dich organisierst. Ich hab mir bereits so einiges abgeguckt.
    Die Aufgabensammlung finde ich klasse, nutze auf dem Mac allerdings Keynote. Das öffnet das Programm natürlich problemlos, aber die Makros bekomme ich nicht aktiviert. :-( Werde mal recherchieren, ob es dafür ne Lösung gibt.
    Mach bitte weiter so!!!

  • #9

    Chrisi (Sonntag, 17 Februar 2019 00:09)

    Meinte natürlich Numbers, und anscheinend geht es leider nicht!
    Ich werde trotzdem mal überlegen, ob ich meine Aufgaben nicht wenigstens so archiviere, denn du hast völlig Recht. Ständig sucht man aus den verschiedensten Schuljahren eine neue Klassenarbeitsversion zusammen.