Unterricht planen, dokumentieren und nachbereiten mit Hilfe von fluiden, digitalen Notizbüchern - Simone im Podcast-Plausch


„Wow, bist du strukturiert!“ - Das ist eine Aussage, die ich nicht selten höre. Was für mich in meinem Alltag und für die Organisation all meines Krempels eine Selbstverständlichkeit ist, scheint für einige Menschen beängstigend. Nicht selten habe ich in Fortbildungen gehört oder haben mir Follower geschrieben, dass sie viele oder auch enge Strukturen als einschränkend empfinden. So auch Simone, Lehrerin, Freundin und Followerin der ersten Stunde. 

Sie hat für sich ein System entwickelt, in dem, wie sie sagt, die Strukturen ihr dienen, sie aber nicht einengen. Die Unterrichtsplanung in Evernote oder OneNote, wie ich es hier auf dem Blog oft als „heiligen Graal“ anpreise, war für sie nichts. Ihre Liebe zum händischen Schreiben in Notizbüchern stand ihr im Weg. Checklisten oder ähnliches tippen, das wollte sie, wenn möglich, vermeiden. Herausgekommen ist ein wunderbare Weise fluide digitale Notizbücher auf dem Tablet zu verwenden. Diese dienen ihr nicht nur dazu, den Unterricht vorzubereiten, sondern erweisen ihr auch tolle Dienste  beim Unterrichten selbst. Hört gerne in die aktuelle Podcastepisode rein, um mehr zu erfahren.

*Hiermit weise ich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf dieser Seite enthaltenden Produktempfehlung auf meinen persönlichen Erfahrungen und meiner subjektiven Sichtweise gründen. So gibt es mit Sicherheit vergleichbare Produkte und andere Anbieter. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jan (Ref) (Dienstag, 08 Januar 2019 12:42)

    Super Input. Arbeite auch im Unterricht nur noch mit dem Tablet. Ich verbinde es über AppleTV, sodass man kabellos in der Klasse unterwegs ist :)
    Will auch weiterhin digital unterrichten und planen. Mache den Unterricht bei Notability und die Planung in einer separaten Notiz auch bei Notability, welche ich dann auf dem Laptop offen habe. Ist vielleicht nicht die beste Lösung aber mir viel kein besserer Weg ein bis jetzt.
    Danke, Danke und nochmals Danke für deine Tipps, Materialien und Inspiration!

  • #2

    Jenny@unterrichtsfreieZeit (Sonntag, 13 Januar 2019 17:22)

    Hallo Jan,
    schön, dass dir der Inhalt gefällt :-)
    Von Notability habe ich auch schon viel Gutes gehört :-)
    Scheinbar gibt es noch keinen guten Weg, um sowohl Unterricht zu dokumentieren, als auch die eigene Unterrichtsplanung einzusehen... Wenn du eine andere Lösung gefunden hast, kannst du sie ja gerne hier teilen :-)

    Viele Grüße
    Jenny von unterrichtsfreieZeit