Quicktipp: Mit intelligenten Ordnern (Mac) effizienter Suchen


Viel Zeit verlieren wir im täglichen "Geschäft" mit zu langem Suchen. Eine gescheite Ordnerstruktur und Dateibenennung kann da Abhilfe schaffen. Doch nicht selten brauchen wir in einem gewissen Zeitraum Dateien mehrmals. So zum Beispiel, wenn wir vor einer Weile Arbeitsblätter oder Materialien angelegt haben (aber sie entweder noch nicht gebraucht haben oder sie noch einmal überarbeiten wollen) oder für eine neue "Unterrichtsreihe" einfach erst einmal recherchiert haben. Mühsam suchen wir dann alles wieder zusammen - vor allem, wenn es sich um mehrere Dateien handelt, die (inzwischen) in verschiedenen Ordnern liegen.

Hier kann eine gewisse Funktion helfen, die es - meines Wissens nach - bisher nur für den Mac* gibt: intelligente Ordner. Dieser besondere Ordner sammelt alle Suchergebnisse, nach denen ich mit von mir selbst festgelegten Kriterien suche, an einem Ort. So kann ich mir zum Beispiel alle Dokumente, Bilder, Musik etc. aus einem bestimmten Order (oder dem gesamten Mac) herausfiltern lassen, die ich in den letzten  Tagen oder Wochen erstellt, geändert oder angesehen habe.

Wenn du wissen möchtest, wie diese Funktion mein Lehrerleben erleichtert, dann hör gern in die aktuelle Podcastfolge rein und erfahre auch, wie du ganz schnell einen solchen Ordner anlegst.



 

#nachgefragt: Wofür würdest du intelligente Ordner nutzen?

 


*Hiermit weise ich aus wettbewerbsrechtlichen Gründen darauf hin, dass die auf dieser Seite enthaltenden Produktempfehlung auf meinen persönlichen Erfahrungen und meiner subjektiven Sichtweise gründen. So gibt es mit Sicherheit vergleichbare Produkte und andere Anbieter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Dominik (Donnerstag, 26 April 2018 07:32)

    Liebe Jenny,
    Ich wollte dir einen Hinweis zum Thema "intelligente Ordner" unter Windows geben.

    Zunächst aber ein kleines Vorwort. Ich habe deinen Podcast leider erst vor 3 Wochen entdeckt, womit er mir meine ganze Arbeit zur Entwicklung eines eigenen digitalen Büros während meines Refs nicht erspart hat. Interessanterweise ist dabei fast dasselbe System rausgekommen wie bei dir. Ich denke, dass die kleinen Abweichungen fachbedingt sind (Mathematik & Physik). Einige deiner Tipps plane ich aber in den Sommerferien noch zu integrieren. Deine Vorschläge zum Thema ToDo-Listen habe ich in abgespeckter Form auch bereits angewendet und ich bin begeistert. Also bitte weiter so. �

    Zu meinen Tipp. Da ich noch nicht alle deine Folgen gehört habe, weiß ich natürlich nicht, ob du den nun schon bekommen hast.
    Wenn ich die Features betrachte, die du in deinen Podcast zu intelligenten Ordnern genannt hast, dann kann das Windows alles schon von Haus aus. Du kannst dir Problemlos mit Hilfe eines Suchbefehls der Art: "Order:Pyhsik letzterZugriff:>01.04.2018" alle Dateien anzeigen lassen, die in einem (Unter)Ordner, deren Namen "Physik" enhält liegen und auf die zu ab dem 01.04.2018 zugegriffen hast (vgl. Bild:http://up.picr.de/32507506bn.jpg).
    Du kannst die Suchen auch beliebig verfeinern, z.B. durch Schlagwörtern (in Windows heißen die Markierungen), die ich zumindest für alle meine Dateien vergebe. Insbesondere könntest du die Suchergebnisse auch automatisch Gruppieren lassen. Ich gruppiere bspw. gerne nach Ordnern.

    Wenn du dazu mehr wissen willst, melde dich einfach bei mir oder schau mal hier rein:
    https://www.windowspro.de/wolfgang-sommergut/dateien-finden-mit-der-desktop-suche-windows-search-40

    lg
    Dominik

  • #2

    Jenny@unterrichtsfreieZeit (Samstag, 05 Mai 2018 20:34)

    Hallo Dominik, vielen lieben Dank für deinen äußerst hilfreichen Beitrag! Nein, diese Funktionen unter Windows kenne ich nicht und freue mich, dass sie jetzt an genau der richtigen Stelle den Blogbeitrag ergänzen :-) Vielleicht hättest du ja auch Lust, diesen Workflow einmal in einer gesonderten Podcastfolge als Interview zu erklären. Kontaktier mich gerne :-)

    Schön, dass dir meine Arbeit gefällt, viele Grüße
    Jenny

  • #3

    Dominik (Dienstag, 08 Mai 2018 12:13)

    Hallo Jenny,

    Vielen Dank für das ehrenvolle Angebot. Ich kann gerne mal über mein System berichten, wenn es dich und deine Zuhörerschaft interessiert. Es ist allerdings auch noch nicht perfekt, da ich ja selbst noch Berufsanfänger bin. ;)

    Ich hatte dich bereits vor einiger Zeit bei Facebook angeschrieben, bevor ich es hier versucht habe. Ich nehme mal an, dass du kene Benachrichtigung bekommen hast, da ich nicht auf deiner Friendlist stehe. Schau doch einfach mal nach. Wir können alles weitere gerne über Facebook besprechen :)

    lg
    Dominik